Nov 9, 2019 vonGammCom Global Revue - Issue #35 - Berlin ist rum.

posted 24 Dec 2019, 01:20 by Christoph von Gamm

Nov 9, 2019

vonGammCom Global Revue - Issue #35 - Berlin ist rum.

 
 

vonGammCom Global Revue

November 9 · Issue #37 · View online
Capitalism, Executive Services, Outsourcing, Strategy, People, Politics, Business - vonGammCom Global Institute for Change, http://von-gamm.com

Geschätzter geneigte Leserin, geschätzter geneigter Leser,

nach längerer Wartezeit hier nun wieder eine Revue. Wirklich viel ist eigentlich nicht geschehen. Lassen Sie sich nicht durch die hektische Betriebsamkeit täuschen. Achten Sie lieber auf die großen Linien. Die sind wichtiger.
Vor 30 Jahren fiel die Berliner Mauer. Vor 101 Jahren wurde die Republik ausgerufen. Und noch vieles weiteres geschah gerade am 9. November, hierzu empfehle ich die Zusammenfassung in entsprechenden Nachschlagewerken. Manche halten das dann fast nicht mehr für einen Zufall. Zufall war aber ein ganz persönliches Erlebnis.
Gerne wiederhole ich meine Geschichte zur Wiedervereinigung von vor dreißig Jahren:
Im November 1989, traf ich auf die Spezies der Spezialdemokraten in Form von Comic-Witzfiguren und Abziehbilder gegenüber. Im Rahmen meines Grundwehrdienstes in der Bundeswehr wurde ich zur politischen Bildung in die SPD-nahe Friedrich-Ebert-Stiftung nach Saarbrücken kommandiert - damals Laffo Town - und dort fünf Tage zu einem Seminar zur deutschen Frage, es ging los am Montag, 6. November 1989 und endete am 10. November 1989. Denn natürlich mußten wir junge Soldaten brav auf die Zweistaatenlösung eingestimmt werden.
Draußen brodelte es bereits. Und drinnen waren wir - etwa 20 junge Rekruten von der Luftwaffe und der Seminarleiter. Der Seminarleiter versuchte uns einzutrichtern warum es zwei deutsche Staaten dringend bräuchte. Einigen von uns hielten dagegen, so auch ich. Es gab gute Diskussionen und ich wurde vom Seminarleiter als “Reaktonärer Bayer” gebrandmarkt. Schön schön.
Am Donnerstag, 9. November 1989 fiel dann die Mauer. Und damit war alles anders. Schlußtag des politischen Seminars am Freitagmorgen. Natürlich konnte dieses Thema seine Wirkung verfehlen, und der Begriff - “Wiedervereinigung” entstand in den Köpfen und wurde immer konkreter. Sehr zum Mißfallen des Seminarleiters. Zum Grande Finale meinte ich daher an ihn gerichtet: “Naja Sie sollten sich wohl ein neues Programm überlegen.”
Treten Sie daher lieber manchmal einen Schritt zurück.
Betrachten Sie die Charts aus der 5-Jahres-Sicht und nicht nur aus der Tagessicht oder Dreimonatssicht. Schauen Sie sich Makrozahlen an und nicht nur Mikrozahlen. Jedoch wenn es hart auf hart kommt: Schauen Sie durchs Mikroskop. Denn auch Mikroben, so klein sie auch sind, können sich exponentiell ausbreiten.
Statt viel Gerede von mir haben Sie heute einen Gastbeitrag von Monika Hausammann. Sie schreibt unter dem Pseudonym Frank Jordan exzellente Wirtschaftskrimis mit Schweizer Prägung. Jedes Buch ein Knaller.
Entsprechend ein schönes Lesen,
Ihr

Christoph v. Gamm

Gastbeitrag: von Monika Hausammann
Monika Hausammann
Monika Hausammann
Nicht rot, nicht braun, nicht bunt - der “neue Sozialismus” ist weiblich
Was einst ein Fortschreiten in die Zukunft war, echtes Ringen um und Einstehen für die Rechte der Frauen, ist in den vergangenen Jahrzehnten zu Rückschritt geworden. Mehr noch: Es scheint so, als sei der „neue Sozialismus“, der mit der Abschaffung von Eigentum, Privatem und Individuellem zugunsten des Zugeteilten, Staatlichen und Kollektiven ganz der Alte ist, diesmal ein weiblicher.
Denn aller offiziellen Gender-Propaganda zum Trotz werden staatlich und medial fast ausschliesslich Eigenschaften und damit verbundene Projekte, Ideen und Personen gefördert und hochgejubelt, welche die offiziell verpönten „typisch weiblichen“ Züge und Charakteristika aufweisen oder sich in solche verpacken lassen. Alles „Gute“, sprich: politisch gewollte, kommt weiblich daher.
Bildung, Förderung, Quoten, Investitionen, Projekte – die gesamte politische Agenda spricht in erster Linie jene Gefühle und Bedürfnisse an, die klassischerweise den Frauen zugeschrieben werden. Sicherheit, Weichheit, Einfühlsamkeit, Zartheit, Sorge, Empfindsamkeit, etc. . Egal, ob Klimapolitik, „Familien“-Politik, Migrationspolitik, Energiepolitik, Verkehrspolitik, Sicherheitspolitik, Bildungspolitik – alles wird unter dem Teppich politischer Dauerbeschallung, wonach es sowas wie „weiblich“ und „männlich“ nicht gibt, auf weiblich getrimmt.
Die Exponentinnen dieser nicht-existenten Weiblichkeit dann via Medien als die „neuen, starken Menschen“ zu präsentieren, indem man dem Publikum fremdfinanzierte „Kapitäninnen“, Klimaaktivistinnen, EZB- und IWF-Chefinnen, Kommissionspräsidentinnen und Heerführerinnen vorsetzt, die „deutliche Worte finden“, „Taten für sich sprechen lassen“ und „starke Zeichen“ setzen – sich also ohne entsprechende Risikoübernahme mit männlichen Eigenschaften wie Risikobereitschaft, Kraft, Sachlichkeit, Unnachgiebigkeit und so weiter schmücken, obwohl ihre Motive und die Resultate ihrer Aktivitäten vermutlich weiblich sind – ist dabei ein genialer Kniff.
Tritt man jedoch einen Schritt zurück und schält die Realität aus den ganzen politischen und medialen Schutzhäuten heraus, bleibt etwas ganz anderes übrig: Frauen, weibische Kindermänner und ein Haufen politischer Opportunisten, deren einziger „Fortschritt“ es ist, Versorger von einst und die von anderen für sie erkämpfte Selbstverantwortung und -bestimmung zum Teufel gejagt und verkauft zu haben, an ihre Stelle die Allgemeinheit via Staat zu setzen und das Ganze Emanzipation zu nennen.
Dass, quasi flankierend, alles unterdrückt, zerstört oder verboten wird, was als männlich gilt, männerdominiert ist oder von Männern geschaffen, erfunden, entwickelt wurde, ist dabei nur logisch. Da kann die hundertfach belegte Tatsache, dass „konkurrenzfreies Miteinander“ erst zu „kompetenzfreiem Gegeneinander“ führt und dann zum totalen Amt, zu Denunziation, Armut, Elend und endlosem Kampf, schon mal unter den Tisch fallen.
Ob man das Zerstörungswerk aufhalten kann, ist mehr als zweifelhaft. Sieht man sich die Wahlpräferenzen der weiblichen und verweiblichten politischen Klientel und ihre Forderungen nach Verboten, Bevormundung, Umverteilung und Allversorgung an, kommt man nicht darum herum, sich einzugestehen, dass „wir“ – tritt nicht ein verheerendes Ereignis ein, das Prioritäten über Nach auf den Kopf stellt, – sowohl in Sachen politischer und wirtschaftlicher Freiheit, wie auch in punkto Innovation, Bildung, Wohlstand und Selbstbestimmung weit hinter den Punkt zurückfallen werden, an dem die Vorreiterinnen echter Frauenrechte einst zu kämpfen begonnen haben.
Monika Hausammann schreibt unter dem Pseudonym Frank Jordan Wirtschaftskrimis. Der neue heißt: Das Attentat - Kein Fall für Carl Brun

Das Attentat: Kein Fall für Carl Brun: Amazon.de: Jordan Frank: Bücher
Das Attentat: Kein Fall für Carl Brun - Frank Jordan
Business, IT und Politik
Experts Warn We Have Only 12 Years Left Until They Change The Timeline On Global Warming Again
“If we don’t take action, then in 12 years we will have to explain why the world hasn’t ended and come up with a new number,” one UN scientist warned. “This is a very serious threat, and we urge everyone to hand control of the economy to the government immediately before we have no more time left to change the timeline again.”
Berlin - Eine Stadt, die es hinter sich hatBerlin - Eine Stadt, die es hinter sich hat
Kein Tag vergeht, an dem aus Berlin keine negativen Nachrichten kommen. Sei es von Seiten der Bundesregierung oder lokal. In diesem Video geht es um die unsägliche Entwicklung der Stadt Berlin mit seinen Regierenden. Hoffnung auf Besserung ist nicht in Sicht.
«Die derzeitige Blase hat sich länger aufgebläht als die vor der Finanzkrise»
Aktien, Obligationen, Immobilien – die meisten Anlagen seien bereits sehr teuer, sagt Torsten Dennin, Ökonomieprofessor und Vermögensverwalter. Es lohne sich aber zu differenzieren. Ein starker Anstieg des Ölpreises könnte das Weltwirtschaftswachstum in Bedrängnis bringen.
Wiener Immobilie: Das HoHo ist das höchste Holzhochhaus der Welt - SPIEGEL ONLINE - Wirtschaft
84 Meter ragt der Turm mit seinen 24 Stockwerken in die Höhe: In Wien ist das höchste Holzhochhaus der Welt entstanden, aus etwa 4500 Kubikmeter Fichtenholz. Ergibt das Sinn?
Wie Schwarzgeld aus Russland Europa unterwandert - Waschstraße Ost
Der „Russische Waschsalon“ ist der größte unter den zahlreichen Fällen von Geldwäsche der letzten Jahre: Mit atemberaubenden Summen Schwarzgeld werden die reichen Staaten der Europäischen Union geflutet, in den Schwellenländern bluten die Staatskassen aus.
Bigger Data
In Trümmern: Neues Paper zerstört Klimamodelle und CO2-Hoax vollständig – ScienceFiles
Zusammenfassung [für die schnellen Leser]: Klimawandelmodelle können die Erdtemperatur nicht vorhersagen. Alle Berechnungen der Temperaturentwicklung sind falsch. Alle Aussagen, die über den Einfluss von CO2 auf das Klima gemacht werden, sind damit bedeutungslos. Ein Effekt von CO2 auf das Klima könnte selbst dann, wenn es ihn gäbe, nicht nachgewiesen werden.
Prof. Dr. Florian Mildenberger: Die Stasi-Unterlagen sind beim Bundesarchiv besser aufgehoben!Prof. Dr. Florian Mildenberger: Die Stasi-Unterlagen sind beim Bundesarchiv besser aufgehoben!
vonGammCom Global Interview: Der Medizin- und Wissenschaftshistoriker Prof. Dr. Florian Mildenberger erklärt, warum die Stasi-Unterlagen beim Bundesarchiv besser aufgehoben sind.
Cybertrue Security
‘Quantum apocalypse’: How ultra-powerful computers could cripple governments and effectively break the internet | The Independent
A new era of unfathomably fast computers is just a few years away, with quantum computers set to transform the way we communicate, cure disease, and even solve problems previously thought impossible. But some computing experts fear functional quantum computers could also effectively break the internet as we know it.
Notfalls Europas Verbindungen kappen: Telekom für "digitale Grenzkontrollen" | heise online
“Es ist nur böse wenn es die anderen tun! Wir sind die Guten!” (kein Zitat.)

 Der Cyberabwehrchef der Telekom plädiert dafür, die EU bei massiven Internetattacken vom restlichen Netz abzutrennen. Russland lässt grüßen.
Falsch konfiguriert: Tausende Google-Kalender offen zugänglich | heise online
Weil Tausende Nutzer ihre Google-Kalender zu leichtsinnig konfigurieren, sind diese öffentlich zugänglich. Ein Sicherheitsexperte fand viele private Termine.
Was ist das Darknet: So bewegt ihr euch sicher, anonym und legal auf der dunklen Seite des Internets
Ist das Darknet wirklich illegal? Nein. Hier erfahrt ihr, wie ihr sicher, anonym und legal im Darknet mit VPN und dem Tor Browser unterwegs sein könnt.
CIA, Stasi, KGB, BND: Die größten Geheimdienst-Mythen - SPIEGEL ONLINE
Was hat James Bond mit BND und Stasi zu tun? War Aids eine US-Biowaffe, und floh Hitler nach Südamerika? Historiker Christopher Nehring hat Geheimdienstmythen geschüttelt und gerührt - hier die besten.
Executive Resources
How To Get A Job On Wall Street - John LeFevre - Medium
I thought I’d answer one of the questions I get asked most frequently on social media— how do I get a job on Wall Street? I’ll skip over the obvious answers (“Excel academically at a target…)
Kindheitsforscher Michael Hüter alarmiert: Das größte Gesundheitsrisiko des Menschen ist die Schule
Die familienfreundliche Krippe ist ein Desaster, die “Schulgebäudekindheit” ist nur “Bildungsbeschäftigungstherapie“. In einem leidenschaftlichen Plädoyer setzt sich der österreichische Kindheitsforscher Michael Hüter für ein menschenwürdiges und „artgerechtes“ Aufwachsen von Kindern und Bildungsfreiheit ein.
Steuern sind Raub
One look at this and you’ll get why Warren Buffett sits on a record cash pile - MarketWatch
At the midpoint of the year, Warren Buffett’s Berkshire Hathaway BRK.A, -0.13% was sitting on a record cash pile of $122 billion, leading one longtime shareholder to dump his position because, as he recently explained, “thumb-sucking has not cut the Heinz mustard during the Great Bull Market.”
If Solar Panels Are So Clean, Why Do They Produce So Much Toxic Waste?
Environmental scientists and solar industry leaders are raising the red flag about used solar panels, which contain toxic heavy metals and are considered hazardous waste. With recycling expensive, most solar panels end up in landfills. Will they be exported to poor nations?
Kultur
Totale Überwachung: Chinesische Bürger müssen ab Dezember durch Gesichtserkennung, um im Internet zu surfen
Nachdem chinesische Bürger sich schon 2015 für das Benutzen eines Smartphones registrieren lassen mussten, folgt nun der nächste Schritt zur totalen Überwachung: Gesichtserkennung für die Benutzung des Internets.
Vor 20 Jahren: Vertreibung und Zerschlagung der Hoechst AG – DIE ACHSE DES GUTEN. ACHGUT.COM
Von Jörg Schierholz. Es ist Automobilausstellung in Frankfurt und die deutsche Autoindustrie sieht ihrer Demontage zu. Aus diesem Anlass der Bericht eines angekündigten Todes, der vor 20 Jahren ebenfalls in Frankfurt seinen Lauf nahm: die Zerschlagung des Weltunternehmens Hoechst AG – als Meisterstück von Politik, Finanz- und Beratungsindustrie. Eine Erinnerung an die Zukunft.
Kulturmarxismus und seine Folgen
Warum uns die weltweite Umsturzbewegung Sorge bereiten sollte
Unter dem Deckmantel des Klimaschutzes sorgt eine noch recht junge Organisation für Aufsehen, bei der man genau hinsehen sollte. Es ist – wie fast immer – nichts, wie es scheint. Lesen Sie in der heutigen Kolumne in der Liberalen Warte unter anderem, wie die britische Firma Compassionate Revolution Ltd., die Extinction Rebellion betreibt, ihre „Aktivisten“ rekrutiert und warum wir uns Sorgen machen sollten
Die Dramatisierungsreserven sind unendlich – die sechs Gebote des moralischen Journalismus
Der linksliberale Zeitgeist hat bei den deutschen Medien die Kraft überzeugender Argumente längst abgelöst. Ein kleiner Katechismus des moralisch guten Gewissens – von der rechten Gefahr bis zum unausweichlichen Klimawandel.
Climate change: this is the worst scientific scandal of our generation - Telegraph
Our hopelessly compromised scientific establishment cannot be allowed to get away with the Climategate whitewash, says Christopher Booker.
Josef Kraus, der dynamische Streiter für das Schöne, Wahre und Gute
Kraus ist nicht für Kompromisse zu haben, sondern für scharfe Argumentationen mit bedingungslos klarer Analyse, der Rest ist Wischiwaschi.
Die Täter sind unter uns | HUBERTUS KNABE
Eine ehemalige Stasi-Mitarbeiterin führt einen ausufernden Kampf gegen Rechts – und erhält dabei vielfältige Unterstützung. Der Fall Anetta Kahane zeigt, wie einstige Helfershelfer der SED-Diktatur heute in Deutschland wieder mitmischen.
Korrigendum: Ein Korrigendum zum letzen Artikel in der e-Mail Version des Newsletters zu Hubertus Knabe und Annetta Kahane: Der beigefügte Kommentator hat die Abteilung II/1 des Bezirks Frankfurt/Oder mit der Hauptabteilung II/1 verwechselt. Wir haben das in der Online-Version sofort rektifiziert. Kann passieren, war tatsächlich nicht einfach aus den wenigen Akten zu erkennen.
Essen & Trinken
Töginger Schopftintling mit Sonnenblumenkernen und Parmesan von Herta´Töginger Schopftintling mit Sonnenblumenkernen und Parmesan von Herta´
Töginger Schopftintling mit Sonnenblumenkernen und Parmesan - auch für tiefgefrorene Tintlinge geeignet. Über 2 Bewertungen und für köstlich befunden.
Grandes Dames
Kim Petras Talks Halloween and Gender IdentityKim Petras Talks Halloween and Gender Identity
Meet the pop star trading Christmas jingles for Halloween scares—and paving a career that is too monstrous to be tamed…
Edita Gruberova Königin der Nacht 1982
Wieder mal die große Gruberova. Ab 2:3

Comments