vonGammCom Global Revue - Issue #31 - Die Oper ist erst dann vorbei wenn die dicke Frau gesungen hat (5. Juni 2019)

posted 8 Jun 2019, 06:26 by Christoph von Gamm

vonGammCom Global Revue

vonGammCom Global Revue

June 5 · Issue #31 · View online
Executive Services, Outsourcing, Strategy, People, Politics, Business - vonGammCom Global Institute for Change, http://von-gamm.com

Nach einer längeren Denkpause - ich hatte keine Lust während des Wahlkampfes für das EU Parlament etwas zu schreiben oder sogar ein Video aufzunehmen, hier mal eine längere Revue.
“A people hire A people and B people hire C people.” - So eine meiner Werbekampagnen von vor einigen Jahren. Manche Leute haben sich den Spruch gemerkt. Es is sehr einfach: Wenn Sie sehr gut sind, sollten Sie darauf schauen, daß Ihr Boss auch sehr gut ist. Wenn der oder die eine Nulpe ist, macht das Leben wenig Spaß, da sollten Sie lieber gleich gehen.
Wettbewerbsbeobachtung und Nachbesseren von Deals: Am liebsten waren mir früher die Zugfahrten Zürich-Bern wo dann meine Mitbewerber oder Mitarbeiter meiner Kunden drinsaßen & meine Proposals oder die Proposals des Wettbewerbs evaluiert hatten, gerne ab & zu auch laut auf Bärndüütsch. Hier und da half mir das - ich habe ja Ohren wie Salatschüsseln - die Angebotsphase nachzubessern.
Man mußte dafür natürlich 1. Klasse fahren, was ich auch meinem Team dringend empfahl, denn die Sparitis amerikanischer Konzerne machte natürlich auch hier nicht Halt.
Freund - Feind - Todfeind - Kollege. Mein liebster Freund war der Abteilungsdrucker. Mehr dazu in meinem Artikel “Schöne neue Arbeitswelt”, den ich hier nochmal aufwärme.
GEILE DEALS UND POLITIK: Nachlese “Enteignet Deutsche Wohnen”: Diese „Enteignet-Deutsche-Wohnen-&-Co“-Welle erscheint mir sehr stark gesteuert wie eine Art „Astroturf“ um damit die Politik unter Druck zu setzen. Ich kenne solche Kampagnen - ich habe selbst solche Kampagnen gesteuert und erschnüffle den Unterschied zwischen echtem „Grassroots“ (sehr selten), gedüngtem Grassroots (nicht selten) und Kunstrasen-Grassroots Marke AstroTurf (z.B. Freitagsdemos, Kony2012, Harambe, SyrienGiftgas etc.). Und Deutsche Wohnen ist BILLIGSTER Kunstrasen, aber für Berlin reicht es. Dicke. 
Das Problem das „Deutsche Wohnen“ insbesondere mit den Berliner Bauten hat, ist: Schlechte Qualität, ein Riesen Stau an Modernisierungsbedarf den übrigens der GESETZGEBER (!) fordert vom Vermieter (Heizung, Elektro, Treppen, Isolierung) und zusätzlich ein Mieterpublikum das man gelinde gesagt als „renitent“ bezeichnen muß. Klar, denn die Deutsche Wohnen hat ja vor einigen Jahren genau diese Berliner Immobilien günstig vom Land Berlin abgekauft und vorher hat das Land Berlin sich entsprechendes Lieblingspublikum dort reingesetzt. 
Jetzt muß das Geschäft wieder zurück gehen, aber wer will schon diese Schrott-Immos? Niemand. Nicht zu diesen Preisen, und auch Einzelverkäufe an die Mieter wären kaum möglich denn die dort sitzenden Mieter sind ab der ersten Monatswoche notorisch pleite. 
Also was tun? Wieder an den Staat zurück verkaufen aber so tun als ob man nicht will und Renovierungen antäuschen. 
Wäre ich Deutsche Wohnen PR-Chef hätte ich eine PR-Agentur angeheuert um die Linken und Grünen mit entsprechenden “Argu-Linern“ und „Talking-Points“ zu versorgen. Die erledigen dann schon die Dreckarbeit und bringen zusammen mit ihrem Pöbelfußvolk den Senat unter Druck. Und dann kommt irgendwann das eh schon an Debilität strotzende Land Berlin und macht gegen Schulden einen Aufkauf der Schrottimmos der Deutschen Wohnen.
Damit kann dann die Deutsche Wohnen einen entsprechenden Reibach machen - sowohl effektiv in Cash als auch in den Büchern, denn die Immos wurden wahrscheinlich vorsichtig bewertet, trotz aller Bewertungsgier des Managements. 
Ich habe die Tage auf jeden Fall - nachdem ich mir die Aussagen der Linken, der Grünen, der Sozis und auch der CDU angeschaut habe - ein ordentliches Paket an Deutsche Wohnen SE Aktien gekauft und warte mal ab. Schlimmstenfalls wird es nur ein paar Jahre 2,29 % Dividende zahlen, sehr wahrscheinlich jedoch wird ein „Deal“ gemacht, auf Staatskosten natürlich und dann geht die Deutsche Wohnen Aktie durch die Decke. Seit meinem Kauf sind sie trotz schwachen Markt um etwa 4% gestiegen, also man kann damit leben. Daß das Thema übrigens so sang- und klanglos von der Bildfläche verschwunden ist, läßt darauf deuten, daß es sich wirklich um eine PR-Aktion Modell "Astroturf” gehandelt hat.
Zum Thema der Mietpreisexplosion übrigens noch ein paar kleine Fakten - die wie üblich keiner hören will: Im Jahr 2013 schrieb der Fokus noch daß etwa 1,7 Millionen Wohnungen leerstehen - was geschah 2015 in Deutschland? Und nun hat es Wohnungsmangel? Ach? Dann: Die Klage um hohe Mieten ist so alt wie die Bundesrepublik. So der Artikel im Spiegel im Jahr 1973. Dort hat man sich über 10 Mark in München-Schwabing aufgeregt. Schlimm schlimm schlimm. So schlimm. Was dabei IMMER außer Acht gelassen wird ist die Ausweitung der Geldmenge und die damit entstehende Preisexplosion. Die Geldmenge wird vor allem durch Schuldenmachen des Staates für unnötige Sozialprogramme ausgeweitet. Und das läßt dann irgendwann Assets explodieren.
Wer sich ohne Inflation die Werte von Immobilien anschauen will, der sollte am besten den Versicherungwert betrachten. Das wird in Deutschland seit eh und je in Goldmark, also Mark Basis 1914 durchgeführt. Und da merkt man daß sich der Versicherungswert der meisten Häuser kaum verändert hat, lediglich der Euro-Umrechnungsfaktor wurde angepaßt. Diese Versicherer sind schon ganz schön fies. Glauben einfach weiterhin an die Goldmark!
Meine Prognose nach dem Hightech-Gejuble der letzten Jahre: Jetzt geht es wieder ans Eingemachte, ans Bodenständige.

SCHARFE DEALS UND FRAUEN: Kürzlich kam ein Freund zu mir, der eine neue Business-Idee hatte. Es ging um irgendetwas mit Online und Zoohandlung. Ich habe ihm dieses Konzept ausgeredet und ihm dabei dreiundvierzig Schwachpunkte seiner Geschichte erläutert. Danach war er erstmal ziemlich beleidigt.
Eine Woche später kam er zu mir und sagte: “Danke.” - Und gleichzeitig erzählte er mir die Geschichte, daß seine beste Freundin vorher eben die gleiche Idee sehr gut fand. “Ja, das mag schon sein,” sagte ich, “Frauen ermutigen auch eher und wollen Empathie spenden, denn das kostet nichts. Das Risiko trägst ja Du, Du gehst dann in den Wald raus und erlegst das Mammut. Wenn Du zurückkommst gibst Du ihr was vom Kuchen ab. Und wenn Du nicht zurückkommst, kommt halt jemand anderer.” - “Oh.” - “Oh.”.

Ja. Biologie schlägt Kultur und Kultur schlägt Strategie. Das Leben ist nicht wie “Schnick-Schnack-Schnuck” oder “Stein-Schere-Papier”, sondern der langfristige Trend, die Biologie und das biologische Programm, also Geboren werden, erwachsen werden, älter werden, sterben und dabei auch noch Kinder bekommen impliziert viel mehr als dann eine Kultur, die sich aus gewissen - übrigens oft klimatischen Bedingungen - zwangsweise ergibt. Und eine Geschäftsstrategie überlebt nur, wenn sie mit der jeweiligen Kultur harmoniert. Entsprechend empfehle ich, den oft sehr - emphatischen, ermutigenden - Rat von Frauen noch einmal gegenzuprüfen. Er könnte einfach nur dafür sein, dem Krieger (=Geschäftsmann) Mut zu machen, ein eigenes, ganz persönliches Risiko einzugehen. Das kann dann dumm enden, wenn die Frau Bundeskanzlerin oder Verteidigungsministerin ist. Die Briten hatten diese Situation bereits einige Male, jeweils mit fatalen Folgen: Elisabeth I (die ohne ihre Feldherren noch desaströser gewesen wäre), Königin Viktoria, die das Empire an den Rand des Abgrunds gebracht hat und nur ihr Sohn Edward VII hat das wieder drehen können. In den ersten drei Jahren von Edwards Regentschaft verdreifachte sich die Zahl der jährlichen Patentanmeldungen, um nur eine Metrik zu bringen. Und nun mit Königin Elisabeth II und die bald gehende Theresa May als Premierministerin schaut es ganz besonders bitter aus. The Empire ist gone. Über die deutsche Politik will ich mich ausnahmsweise hier nicht äußern, genauso wenig über weibliche CEOs. Wie gesagt: “A people hire A people and B people hire C people.”
Zu guter Letzt: Wieder ist es den alternativen, kritischen Dunkelmedien vorbehalten, auf das grundsätzliche Problem hinzuweisen, dass Migranten auch Wohnraum verbrauchen und das nicht knapp und mit Tendenz stark steigend. Die Enteignungsdiskussion wird also als Schattenboxen geführt, geht am eigentlichen Problem glatt vorbei. Und wer hat viele Sozialwohnungen zu Dumpingpreisen verkauft? Genau, Städte und Länder ab dem Jahr 2000. Kurzsichtig.
Zusätzlich zockte die deutsche Bundesregierung die Telcos um 100 Milliarden DM ab. Die Eisenbahn sollte privatisiert werden und wurde für die Privatisierung “fit gemacht”. Von Hartmut Mehdorn, der danach Air Berlin mit in den Abgrund führte. Es kam Geld in die städtischen Kasse und die Illusion, daß wir reich wären. Jetzt fallen uns diese Dinge auf die Füße. Der Willkommenskultursprengstoff heißt Wohnungsmangel. Jetzt beginnen eben die von Verschwörungtheoretikern vorher gesagten Verteilungskämpfe (Paul Collier, Udo Ulfkotte u. a. alternative Denker). Es wird spannend, weil sich die Städte für ihre Migranten auch bei der Wohnraumverteilung stark machen müssen und so den Wettbewerb um Wohnungen verzerren.
Zu den Verteilungskämpfen kommt ein Infrastrukturstau in Form eines veralteten Telekommunikationsnetzes und eine Eisenbahn die schauderhaft spät ist und im Nahverkehr das Auto alternativlos macht. Natürlich sollen es bald Elektroautos sein: gespeist von Energieversorgern, die die Grundlastsysteme gerade abschalten müssen und bald auch kein Gas mehr aus Rußland importieren dürfen. Das schafft dann Wut auf die Politiker. Aber das soll wohl so sein, denn jeder vernünftige Mensch hätte genau das voraussehen können. Jeder.

Gruß aus Berlin
Business, IT und Politik
Shaving Milliseconds Off Currency Trades Could Make Singapore Billions
Singapore is grabbing an opportunity measured in milliseconds to win a bigger slice of the world’s $5.1 trillion-a-day foreign exchange market.
Jair Bolsonaro: Die ersten 100 Tage als Präsident Brasiliens - manager magazin
Vor allem westliche Investoren hoffen darauf, dass Brasiliens neue Führung trotz aller radikalen Töne die achtgrößte Volkswirtschaft der Welt wieder in Schwung bringt. So richtig trennen lassen sich der evangelikal-religiöse, der nationalistische, der militaristische und der neu erfundene wirtschaftsliberale Bolsonaro aber nicht.
Wie sieht die Bilanz nun aus, 100 Tage nach dem Amtsantritt des Präsidenten zum Jahreswechsel?
Benziner mit Direkteinspritzung so schmutzig wie alte Diesel - ingenieur.de
Sind Benziner sauberer als Diesel? Im Gegenteil: Schweizer Forscher haben festgestellt, dass moderne Benziner mit Direkteinspritzung so viele Rußpartikel ausstoßen wie alte Diesel vor 15 Jahren. Doch der Feinstaub ist noch nicht das Schlimmste: Hinzu kommen weitere giftige Substanzen wie Benzo(a)pyren, die Krebs erregen.
N26-Kritik: So schlecht soll der Kundenservice sein
Mit Milliarden bewertet, die Nummer eins der deutschen Fintech-Szene: Das junge Berliner Banking-Unternehmen N26 zählt zu den Hoffnungsträgern der Start-up-Branche. Und es steht immer wieder in der Kritik. Aktuell macht dem Unternehmen von Valentin…
Volkswagen AG: Siemens tritt Technik-Bündnis mit Amazon.com bei - manager magazin
Prestigeauftrag für Siemens : Der Industriekonzern soll mit seiner “Digitalen Fabrik” die 122 Volkswagen-Werke miteinander vernetzen und damit die technische Grundlage für die geplanten Produktivitätsfortschritte schaffen. Siemens liefert damit das technologische Rückgrat für die “Volkswagen Industrial Cloud”…
Mercedes S-Klasse (2020) mit monumentalem Touchscreen erwischt
Neue Erlkönigbilder der Mercedes S-Klasse 2020 zeigen erstmals das Interieur und hier ganz besonders einen überwältigend großen Zentral-Touchscreen.
Boeing’s 737 Max: 1960s Design, 1990s Computing Power and Paper Manuals - The New York Times
The Boeing jet that crashed twice in five months relied on decades-old systems and left pilots without some common safety features.
The Ultimate Pivot: Saudi Betrayal Of The Petrodollar | Zero Hedge
The situation is beyond complicated but it boils down to the simplest of things. That which is unsustainable will end. The petrodollar is one of those things…
Wenn Hochqualifizierte gehen und wenig Gebildete kommen – Deutschlands doppeltes Migrationsproblem
Punkto Migration steckt Deutschland in einer zweifach misslichen Situation. Während es viele Länder mit Leuten alimentiert, die für teures Geld an deutschen Universitäten ausgebildet wurden, erlebt es einen steten Zustrom von Menschen mit geringer Qualifikation. Das kann auf Dauer nicht ohne Wirkung bleiben.
The New Grand Strategy Of The United States | Zero HedgeThe New Grand Strategy Of The United States | Zero Hedge
Many people think that the United States is very active, but does not succeed in much. For example, it is said that its wars in the Greater Middle East are a succession of failures. But for Thierry Meyssan, the USA has a coherent military, commercial and diplomatic strategy. According to its own objectives, it advances patiently, and is crowned with success.
Faktencheck: Verseuchte Fukushima ein Drittel der Weltmeere? • mimikamaFaktencheck: Verseuchte Fukushima ein Drittel der Weltmeere? • mimikama
Nein. Pure Panikmache von Clickbaitern und anderen Medienhuren. 
Novelle von Basel III – der neue versteckte Goldstandard — RT Deutsch
Zum ersten Mal in der Geschichte der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich (BIZ) wird Gold in den Aktiva von Staatsbanken als Teil der Eigenkapitalausstattung zur Risikodeckung explizit erlaubt. Diese Änderung soll ab 1. Januar 2022 in Kraft treten.
A Wokester's Nightmare: "The End Of The Era When Anything Goes & Nothing Matters"A Wokester's Nightmare: "The End Of The Era When Anything Goes & Nothing Matters"
The tides are shifting. Something’s in the wind. And it’s not just the fecund vapors of spring. The political soap opera of RussiaGate ended like a fart in a windstorm last weekend, leaving Mr. Mueller’s cheerleaders de-witched, bothered, and bewildered. And then a crude attempt was made to cram the Jussie Smollett case down Chicago’s memory hole. These two unrelated hoaxes emanating out of Wokester Land may signal something momentous: the end of the era when anything goes and nothing matters.
Bigger Data
Suicide prediction technology is revolutionary. It badly needs oversight. - The Washington Post
Should we trust Facebook to dispatch police to the homes of distraught users?
Institute for Research in Economic and Fiscal issues
Mieten neuvermieteter Wohnungen sind in Deutschland in den letzten Jahren deutlich gestiegen, vor allem in beliebten Ballungsgebieten und besonders stark seit 2010. Die Mietsteigerungen sind maßgeblich auf einen Nachfrageanstieg durch (…)
Cybertrue Security
Cybertrue Capital PartnersCybertrue Capital Partners
Cybertrue Capital Partners - We make sustainable investments and transactions in high-tech, information technology, currency and commodities
Bundesrat will neuen "Darknet-Tatbestand" einführen | Telepolis
“Weit gefasste Norm mit unklaren Konturen” setzt unter anderem Betreiber von Anonymisierungs- und Verschlüsselungsdiensten Risiken aus
Millions Of Facebook Records Found On Amazon Cloud Servers
Facebook shares tumbled into the red after Bloomberg reported that user data is still showing up in places it shouldn’t.
Prince William SPIES for UK: Royal leaves Kate and children to go underground with GCHQ
PRINCE William has spent the last three weeks secretly embedded with Britain’s intelligence services.
Busted: Thousands Of Amazon Employees Listening To Alexa Conversations
The team “listens to voice recordings captured in Echo owners’ homes and offices”
Jeff Bezos' investigator thinks Saudi Arabia hacked his cell phone — here's how it could have happened
Amazon CEO Jeff Bezos’ security consultant Gavin De Becker all but pointed his finger at a $1 billion Israeli intelligence company.
Big Brother im Büro: Wie Unternehmen ihre Mitarbeiter überwachen 
Ob über Diensthandy, Dienstwagen, Mail oder Hausausweis - Firmen können Mitarbeiter und Führungskräfte inzwischen auf Schritt und Tritt ausspionieren. Was sie alles wissen – und wie sie dieses Wissen im Zweifel gegen ihre Leute einsetzen.
EU forciert Speedlimiter: Automatische Tempobremse könnte 2022 kommen - auto motor und sport
Die EU arbeitet daran, Neuwagen ab 2022 verpflichtend mit einem automatischen Speedlimiter auszurüsten. Die Tempobremse soll die Unfallzahlen weiter senken.
jungle.world - Pakistans nukleare Erpressungsdoktrin
Thomas K. Gugler: Pakistans militärischer Geheimdienst unterstützt im Kaschmir-Konflikt mit Indien jihadistische Milizen
Executive Resources
Capitalists: The Most Valuable Yet Endangered Species | Capitalism Magazine
Far more important than a debate about the relative practicality, efficiency, or productiveness of capitalism and socialism is a debate about their relative moral merits.
7 Strategien, die Navy Seals nutzen, um besser einschlafen zu können
Ein ehemaliger Navy SEAL erklärt sieben militärische Strategien, die einem auch im Alltag beim Schlafen helfen können.
IQ is largely a pseudoscientific swindle – Nassim TalebIQ is largely a pseudoscientific swindle – Nassim Taleb
(Revised draft: 1) I initially wrote that IQ predicts between 10 and 50% at best, turns out it beats random selection in the best of applications by less than 17%, typically
Hiring Managers Love to Ask This Question. Here's How to Answer It
The 30/60/90 Question has gained popularity with hiring managers and candidates alike. Here’s how to approach it.
12 things Brexit teaches us about management
Anyone with an interest in managing organisations, projects, or teams, has the opportunity to learn useful lessons from Brexit.
Obviously, parliament and politics are not run like a company and cannot be run like a company. This article does not suggest they can be, nor is there a suggestion the points listed below could have been implemented under the circumstances of the time.
“Skaliert das?!”: Wie Sie in Meetings smarter wirken – plus acht Tipps für effizienteres Konferieren
Seien wir mal ehrlich: Irgendwann im Laufe eines Tages oder der Woche ist das persönliche Aufmerksamskeitskontigent für Meetings erschöpft. Da heißt es einfach nur noch: durchhalten und klug aus der Wäsche schauen. Wie Sie das trotz drohender Tagträumerei bewältigen können, erfahren Sie hier.
Schöne neue Arbeitswelt
Bob hat mir alles geflüstert: Beförderungslisten, sogenannte Executive Resources Pläne (wer drauf war, wer bald drauf ist, wer in Reserve ist), Salärlisten, Steigerungsvorschläge, Bonuspläne, Abfindungsvereinbarungen, Sales Pipelines und deren Auslegungen, Reisepläne und die exaltierten Varianten davon, Urlaubspläne, Scheidungsunterlagen, Ivans, Davids, Peters, Ruedis und Susus Steuererklärung (ab da hatte ich fast Mitleid), die Passwortliste für das gemeinsame Passwort – mein Freund der Drucker war mir als Frühaufsteher immer sehr hold.
Steuern sind Raub
Über 100.000 Euro für Deko-Nietköpfe ausgegeben
Bei der Sanierung der „Gorch Fock“ wurden über 1.000 extra hergestellte Nietköpfe angeschweißt, die nur der Dekoration dienen. Das musste das Bundesverteidigungsministerium zugeben. Mehr als 100.000 Euro Steuergeld wurde für die Deko ausgegeben.
"It Belongs To The People, Not The Bankers" - Italy Moves To Seize Gold From Central Bank
“We need a change of course at the Bank of Italy if we think about what happened in the last years…The gold belongs to the Italians, not to the bankers…”
„Respektrente”, „Willkommenskultur”, „Rassismus”.
Wir stellen bei zahlreichen Ereignissen fest, dass sie völlig einseitig dargestellt werden und dass dies orchestriert – in einem fast blinden Zusammenspiel verschiedener Akteure ohne obersten Dirigenten – geschieht. Die Formierung der Sprache, neudeutsch
Kultur
Niall Ferguson über die Kultur an Unis: «Als Rechter bist du ein potenzieller Nazi. Kommunisten hingegen sind moralisch einwandfreie Sozialdemokraten»
Er zählt zu den wichtigsten Historikern der Gegenwart. Im grossen Gespräch rechnet Niall Ferguson mit dem Wohlfühldenken vieler Kollegen ab: Er legt offen, wie die Linke die angelsächsischen Universitäten gekapert hat. Und wie jene, die ständig von Inklusion sprechen, Andersdenkende konsequent exkludieren.
Wenn Beilagen tun, als wären sie Hauptgericht, darf man es »Burger« nennen?
Es verschwimmt ja alles immer mehr. Mitläufer nennen sich Rebellen. Hurra zu brüllen, wenn die Regierung es so will, nennt sich jetzt Zivilcourage und Jetsetter nennen sich Umweltretter. Männer werden jetzt Frauen genannt (und dürfen dann etwa im Sportkampf einer biologischen Frau den Schädel brechen), die politisch korrekte Illusion gilt als offizielle Wahrheit, und Unrecht wird zu Recht, wenn und weil das gesunde Elitenempfinden es so will. – Seit Jahr und Monat fragten wir uns: Wo ist die Grenze, wo verläuft der Rubikon, den zu überschreiten selbst ein ischiasgeplagter Caesar nicht wagen sollte?
DER FLUCH DES PHARAO - DER KLEINE AKIF
Das klingt ganz nach Brecht, der fragte: “Wer baute das siebentorige Theben? In den Büchern stehen die Namen von Königen. Haben die Könige die Felsbrocken herbeigeschleppt?” Sowohl Bastis als auch Brechts durch und durch marxistische Aussage geht selbstredenend davon aus, daß die Mehrheit der Menschen, die zu 95 Prozent aus Vollidioten besteht und deren größtes Glück im Leben aus dem gewonnenen Spiel des Lieblingsfußballvereins und Scheiße-Gucken im Fernsehen besteht, sich ebenfalls “das siebentorige Theben” und eine BMW-Limousine mit allen Schikanen einfallen lassen würde, ohne natürlich mit der Aussicht, in einem kollektivistischen System damit je reich werden zu können. Ferner gehen beide davon aus, daß jede Investition des “Großkapitals” vom Erfolg gekrönt ist. Ich wage die Vermutung, daß der Großteil der ehemaligen Reichen heute am Hungertuch nagt – wegen falscher Investitionen.
Die Römer kannten keine Gletscher – Studie zur Klimaerwärmung – EIKE – Europäisches Institut für Klima & Energie
Die Erde hat sich in den letzten 2000 Jahren abgekühlt – Studie widerlegt gängige Meinung zur Klimaerwärmung
Da Vinci's Painting of Jesus Mysteriously Vanishes in the Middle East – Report - Sputnik International
While the legendary painting was previously expected to be unveiled by the Louvre Abu Dhabi in September last year, the museum then decided to cancel that event without any explanation.
25% Of Millennials No Longer Having Sex Due To Financial Problems
It’s simply too expensive to have kids…
Fünf Minuten Chemie: Kohlensäure gibt es praktisch nicht
Das Zischen aus der Flasche, das Kribbeln im Hals – alles, was man vom Öffnen und Ansetzen einer Sprudelflasche kennt, ist eine Illusion. Denn: Kohlensäure in dem Sinne gibt es gar nicht. Zumindest kann man sie fast nicht nachweisen, weil sie nach einigen Nanosekunden schon wieder verschwunden ist.
Zeitgefühl in Afrika als Hindernis für Entwicklung: Unpünktlichkeit als Statussymbol  Zeitgefühl in Afrika als Hindernis für Entwicklung: Unpünktlichkeit als Statussymbol
Die Bürokratie wurde vom Westen übernommen, nicht aber die Effizienz
Kulturmarxismus und seine Folgen
The Final Level of Censorship is Here: The Banning of URLsThe Final Level of Censorship is Here: The Banning of URLs
After Blocking Zero Hedge And Others, NZ Telcos Demand Big-Tech Censorship Surge To “Protect Consumers”
Der Sozialismus erlebt gerade eine Renaissance: Wie ist das denkmöglich?
In den USA, aber auch in Europa verspüren junge Sozialisten Aufwind. Zum Scheitern des Sozialismus in Venezuela schweigen sie, umso mehr träumen sie von einem anderen Wirtschaftsmodell. Dahinter steht ein gedanklicher Trick.
Karl Marx war ein bekennender Satanist: "Meine Seele, die einst Gott gehörte, ist nun für die Hölle bestimmt"
Wer kennt und versteht Karl Marx wirklich? So mancher sieht in ihm einen großen Denker und Philosophen, andere halten ihn für einen verkopften Atheisten, der mit seiner Theorie den Grundstein für grausame Diktaturen legte. Dieser Artikel soll den Menschen Karl Marx näher beleuchten, der mit seinen zahlreichen schriftlichen Hinterlassenschaften einen tiefen Einblick in seine Seele offenbart.
Der politisch-mediale Komplex oder: Der kurze Draht der Linkspartei in den »Springer«-Verlag
Ihre journalistische Laufbahn begann Angelika Hellemann (42) bei der ›Lippischen Landes-Zeitung‹. 2002 wechselte sie nach Hamburg auf die »Axel -Springer-Journalistenschule«.
«Muslimische Mütter erziehen ihre Söhne zu Versagern» - SonntagsZeitung: dny - tagesanzeiger.ch
Zana Ramadani schreibt in ihrem Bestseller «Die verschleierte Gefahr» an gegen Machos, die sie verhätschelnden Erzieherinnen und einen Westen im Integrationswahn.
Deutsche Presse-Agentur als „Faktenchecker“: Der Bock im Facebook-Garten
Es ist die Nachrichtenfabrik, die alle deutschen Zeitungen, Zeitschriften, Webseiten und Fernsehsender beliefert. Im Gemeinschaftseigentum der deutschen Verlage befindlich, ist die Deutsche Presse-Agentur (DPA) nicht nur Quelle von mehr als der Hälfte aller Inhalte, die deutsche Mediennutzer in ihren Zeitungen, im Radio, auf Onlineportalen oder im Fernsehen finden, sondern auch Quelle der meisten Falschmeldungen.
Ein unvergessener Klassiker ist die Meldung, dass die meisten Ehec-Toten „nicht mehr gesund“ würden, bei anderer Gelegenheit behauptete die DPA, bin Laden in seinem Versteck und Beate Zschäpe im Untergrund besucht zu haben, auch beim Auftritt von Pussy Riot in einer Moskauer Kirche war angeblich ein DPA-Fotograph dabei, ebenso photographierte einer den Freund der später mit Kanuverbot belegten Olympiateilnehmerin Nadja Drygalla in London, noch ehe bekannt war, dass die Rostockerin mit einem Nazi befreundet war.
Grüne Hochburg im Kollwitzkiez, Prenzlauer Berg - "Nirgendwo wirst du mehr Abschaum und Verkommenheit versammelt finden"
Willkommen im Kollwitzkiez in Prenzlauer Berg, dem biodeutschen Biotop mitten in Berlin. Vollgestopft bis zum Kotzen mit hippen Gutmenschen, reinrassigen Kindergärten und dem obligatorischen Adoptivkind aus Südasien oder Afrika, das zusammen mit seinen blonden Brüderchen und Schwesterchen im Dreier-Buggy durch den saubersten Kiez der Stadt chauffiert wird. Aufgebrezelte Milfs marschieren wie die Uniformierten durch die Straßen, eine gleicht der anderen in Alter, Kleidung und Aussehen, während sie ihre Designerkinder wahlweise an der Hand oder im Wagen vor sich herschieben. Kollwitzkiez, wo die einzigen Migranten ein paar zugewanderte Italiener, Schwaben und Griechen sind.
Kap. 12: Das Bildungswesen sabotieren: Verdummung – Ein Problem, das Pädagogen nicht mehr umgehen können (Teil 3)
“Zum ersten Mal in der Geschichte unseres Landes werden die schulischen Fähigkeiten einer Generation die ihrer Eltern nicht übertreffen, nicht gleichwertig sein und sich ihnen nicht einmal annähern”, erklärt der Analyst Paul Copperman. Was ist im Bildungssystem geschehen?
Der Sozialismus erlebt gerade eine Renaissance: Wie ist das denkmöglich?
In den USA, aber auch in Europa verspüren junge Sozialisten Aufwind. Zum Scheitern des Sozialismus in Venezuela schweigen sie, umso mehr träumen sie von einem anderen Wirtschaftsmodell. Dahinter steht ein gedanklicher Trick.
Modern Family | The American Conservative
A woman gave birth to her son’s child so he and his male spouse could be parents. This is a story about modernity and the future. There are two kinds of people in the world: those who are instinctively horrified by this, and those who think it is a glorious thing what money, technology and a willingness to break taboos can bring about.
One key detail about the story is how much technology — expensive technology — was required to bring about this result. Another key detail: the natural limits and taboos that had to be denied for this to happen.
Ulf Poschardt: Von Umerziehungsgelüsten zu Auslöschungsfantasien - WELT
Es ist ein an sich irrelevanter Text aus der „taz“, der mich betroffen macht. Nicht nur, weil er mich scharf angeht. Sondern weil er eine Haltung artikuliert, die schaudern lässt.
Gender Studies: Eine künstliche Wissenschaft
Erstmals in den 1960er Jahren fanden die „Gender Studies“, auf deutsch „Geschlechterforschung“, Einzug in US-amerikanische Universitäten. Die Forschungsrichtungen liegen im Bereich der Kultur-, Sozial- und Geisteswissenschaften. Laut Definition der Internetplattform „Wikipedia“, sind die Gender Studies auf „einen feministischen Ansatz der neuen Frauenbewegung zurückzuführen und haben somit einen politischen Ursprung.“
1960’s Afghanistan Was Very Different Before The Taliban1960’s Afghanistan Was Very Different Before The Taliban
When you think of Afghanistan, you probably don’t think of short skirts, nice cars and liberal lifestyles, but just as Iran looked very different in the 1970s, these fascinating pictures show that Afghanistan in the 1960s was a very different country than the one that exists today.
The pictures were taken by American university professor Dr. Bill Podlich, who in 1967 took a two-year leave of absence to work for UNESCO in Afghanistan.
The Soviet-Palestinian Lie
“The PLO was dreamt up by the KGB, which had a penchant for ‘liberation’ organizations.” — Ion Mihai Pacepa, former chief of the Foreign Intelligence Service of Romania.
“First, the KGB destroyed the official records of Arafat’s birth in Cairo, and replaced them with fictitious documents saying that he had been born in Jerusalem and was therefore a Palestinian by birth.” — Ion Mihai Pacepa.
Essen & Trinken
Stahlfass, gelb 213 Liter + Aufkleber radioaktiv: Amazon.de: GartenStahlfass, gelb 213 Liter + Aufkleber radioaktiv: Amazon.de: Garten
Grandes Dames
Woman's Botox party warning after lip filler swelling - BBC NewsWoman's Botox party warning after lip filler swelling - BBC News
Rachael Knappier’s lip fillers swelled up dramatically and left her needing hospital treatment.
The Journey From America's Next Top Model To Playboy: Playmate Fo PorterThe Journey From America's Next Top Model To Playboy: Playmate Fo Porter
Playboy Playmate Fo Porter Remembers Her Days on ANTM
Gruberova - Der Hölle Rache kocht in meinem HerzenGruberova - Der Hölle Rache kocht in meinem Herzen
Edita Gruberova as “Die Königin der Nacht” - Bayerische Staatsoper 1983

Comments