Turnaround Change Services - TCS®

Fühlen Sie wie die Uhr tickt?


  • Sie haben ein mulmiges Gefühl?  
  • Sie merken, Sie sind mit dem Geschäft in der Krise—und wissen nicht, wie weiter
  • Sie brauchen eine schnelle Lösung, frei von Ballast? 
  • Die Aufträge brechen ein, die Kosten laufen Ihnen davon? 
  • Die Banken sitzen Ihnen im Genick?




Was ist Ihnen das Überleben wert?


Symptome eines Unternehmens in der Krise



Bei Turnarounds geht es nur noch um das Ergebnis. Wie beim Krebspatienten gilt: Wer heilt, hat recht. Was aber klar ist, ein Unternehmen, das kurz vor der Insolvenz steht, benötigt dringend Hilfe, bevor es zu spät ist.









Typische Symptome einer Krise sind:

  1. Eine Kosten-Krise: Mehr Geld geht raus als rein kommt 
  2. Unzufriedene Kunden, die nicht mehr kaufen oder nur noch dann kaufen, wenn sie müssen. 
  3. Durch strategische Ankündigungen der Führung wird versucht, das Feuer zu löschen 
  4. Das geschieht jedoch ohne Erfolg: ein Gefühl der Unsicherheit macht sich bei den Beschäftigten breit 
  5. Symbolische Sparmaßnahmen, wie Streichen von Selbstverständlichkeiten wie freier Kaffee, Ausdünnen des Putzplans, Holzklasse statt Businessclass auf Interkontinentalstrecken, Einpferchen in kleinere Büros 
  6. Zusammenfassend: Der Service-Level nimmt spürbar ab, sowohl für den Kunden, als auch für die Angestellten 
  7. Unzufriedene Mitarbeiter, die nur noch „Dienst nach Vorschrift“ leisten
  8. Die Mitarbeiter repräsentieren das Unternehmen: aber so, leider immer schlechter
  9. Sehr lange und ungewöhnliche Abschreibungszyklen um die Bilanzgewinne aufzuhübschen 
  10. Ausloben von Boni, für die keine Rückstellungen gemacht wurden und damit selbstverständlich nie gezahlt werden. 
Wenn diese Punkte auf Ihr Unternehmen zutreffen, dann sind Sie nahe an einer Turnaround-Situation.



Die wichtigen fünf Schritte im Turnaround - "The Five Step Methodology" - TFSM®



  1. Get the Facts: - fast. Verschaffen Sie sich einen Überblick über die wahren Tatsachen. Seien Sie jedoch schnell mit den Tatsachen, denn sonst überholt Sie die Wirklichkeit.
  2. Stop the Bleeding: Kostentreiber müssen gesenkt werden und ein weiterer Liquiditätsabfluss gemindert werden. Alles nicht notwendige wird daher eingestellt. Verkaufen Sie Assets, die nicht rentieren, oder wo Sie die Erlöse für bessere Investitionen (!) brauchen. 
  3. Visit your clients: Schaffen Sie Zuversicht bei den Kunden. Fragen Sie, was die Kunden bewegt. Hören Sie zu. Und eventuell benötigen sie ja mehr als die momentane Mannschaft geglaubt hat. Achja: Treiben Sie offene Rechnungen ein. Engage your team: Den Turnaround können Sie nur gemeinsam schaffen. Daher bringen Sie Ihr Team hinter sich, schenken Sie reinen Wein ein und erklären, worauf es jetzt ankommt. Überlegen Sie auch, wer im Team den Turnaround blockieren wird. Lieber entlassen als weiterschleppen.
  4. Execute - Get a new direction: Mit dem Turnaround ist es wichtig, das Unternehmen auf eine neue Richtung hin zu bewegen. Die müssen Sie finden. Patentrezepte gibt es nicht, was aber in jedem Fall wohl stimmt: So wie bisher kann es nicht weitergehen.
  5. Keep calm and carry on: Damit sich diese drastischen Veränderungen einpendeln, ist es wichtig, dass Sie nun diesen Kurs sauber vorgeben und das Team entsprechend auf diesem Kurs weiter vorantreiben. Bloss dann keine weiteren Änderungen, dies würde das System zum Überschwingen bringen.







Honorare und Vergütungsweise



Bei diesem Engagement verlangen wir Honorare nach erreichten Geschäftszielen, die vorher gemeinsam definiert wurden. 





Image licensed via Shutterstock u turn Bildnummer: 31898503, Urheberrecht: MAEADV/Shutterstock